***Umwidmung 2 Hektar Forchet bei Winkling*** - News & Termine

***Umwidmung 2 Hektar Forchet bei Winkling***

Die Gemeinde Haiming will 2 Hektar Forchetwald hinter der Feuerwehr bis Winkling bis hinauf zur Forchetsiedlung (siehe Fotos unten) umwidmen zu Wohngebiet. Dies geschieht durch eine Teiländerung des derzeitigen Raumordnungskonzepts und Flächenwidmungsplans, hat also noch nichts mit der Neuerstellung des örtlichen Raumordnungskonzepts zu tun, welche Ende Sommer/Anfang Herbst erwartet wird. Dies ist allerdings noch nicht so 100% abgeschlossen wie es durch Gemeinde und Medien dargestellt wird! Dieser Beschluss wird erst rechtswirksam, wenn innerhalb einer vierwöchigen Auflegungsfrist keine Stellungnahme eingebracht wird - berechtigt eine schriftliche Stellungnahme bei der Gemeinde abzugeben ist jedermann/frau der/die Hauptwohnsitz oder eine Liegenschaft in der Gemeinde Haiming hat!

Wenn also auch du der Meinung bist, dass die Abholzung des Forchetwaldes endlich beendet werden sollte, und Alternativen ernsthaft angegangen werden sollen, dann schreib eine Stellungnahme und bring diese auf die Gemeinde! Die Frist läuft von 06.06.2014-04.07.2014, wobei bis eine Woche nach Ablauf der Stellungnahmefrist noch Stellungnahmen eingebracht werden können.

Hier findest du einen von der Bürgerinitiative vorgefertigten Entwurf einer Stellungnahme, welcher nur noch unterschrieben auf die Gemeinde gebracht werden muss. Du kannst natürlich auch eine ganz eigene Stellungnahme schreiben, oder den Entwurf nach deinen Vorstellungen abändern. Dabei solltest du insbeondere Bezug nehmen auf das Tiroler Raumordnungsgesetz. Bitte die Stellungnahme bis allerspätestens Freitag, 11. Juli 2014 während der Öffnungszeiten auf die Gemeinde bringen oder per Post senden (sodass es rechtzeitig ankommt). Der Plan über die Umwidmung liegt auch während der Frist (bis 4. Juli) auf der Gemeinde zur Einsicht für jedermann/frau auf, falls du dir dies noch genauer ansehen möchtest.

 

  

***Update***

Trotz des zahlreichen Widerstands (allein 17 negative Stellungnahmen von Seiten unserer BürgerInneninitiative, danke dafür!) fiel in der Gemeinde Haiming die fatale Entscheidung: Die zwei Hektar Forchetwald in Haiming hinter der Feuerwehr bis zur Forchetsiedlung wurden umgewidmet zu Bauland. Hiermit gehen 20 000qm wertvollster Forchetwald bald für immer verloren und ich bin sehr persönlich betroffen und traurig, euch dies mitzuteilen.
Jedoch erwachsen aus der Trauer eine neu gewonnene Kraft, und der Wille, nicht aufzugeben, sondern für jeden Quadratmeter weiter zu kämpfen. Dies war noch nicht die letzte Tat! Das große Örtliche Raumordnungskonzept, welches in Haiming gerade nach ca. 10 Jahren wieder neu erstellt wird steht noch in Aussicht und wird bald nochmals einen Zeitraum bilden in dem Gemeinde und Land sehen werden wie sehr uns der letzte Naturwald im Inntal, das Forchet, am Herzen liegt.

<< Zur vorigen Seite